Woom Bikes: Unser ultimativer Leitfaden zu allen Woom Kinderfahrrad-Modellen

Drei Kinder fahren auf ihren Woom Kinderfahrrädern über eine Landstraße

Woom Kinderfahrräder sind nicht nur in Elternkreisen sehr beliebt, sondern auch bei den Kids hoch im Kurs. Doch woran genau liegt das? Gegründet wurde die Marke im Jahr 2013 von zwei damals frischgebackenen Vätern (Marcus Ihlenfeld und Christian Bezdeka).

Angetrieben wurden die beiden von der Vision, ein kindgerechtes und sicheres Kinderfahrrad zu entwickeln, das nicht einfach nur eine kleinere Version eines Erwachsenenfahrrads ist.

Die Standards für Kinderfahrräder waren 2013 ernüchternd niedrig: Die gängigen Kids-Bikes hatten fast ausschließlich Rücktrittbremsen, waren ergonomisch nicht auf Kinder abgestimmt, schwer und unhandlich.

Marcus und Christian von Woom wollten das ändern. Und das haben sie mit Woom auch tatsächlich getan. 

Woom Fahrräder bei Bike Club im Abo? 

Bei Bike Club kannst du die beliebtesten Woom-Modelle, wie z.B. das Woom 2 oder das Woom 3, im monatlichen Abo bestellen. Sobald dein Kind dem Rad entwachsen ist, kannst du es ohne großen Aufwand gegen das nächstgrößere Modell umtauschen.  

 

Jetzt Mitglied im Bike Club werden. 

Woom Bike Größentabelle 

Woom size guide

Was sind Woom Fahrräder? 

Nachdem Woom 2013 in Österreich gegründet wurde, haben sich die Woom-Modelle von ersten Garagenbastelleien zu hochwertigen und professionell designten Kinderfahrrädern weiterentwickelt.  

Woom führt mittlerweile unterschiedliche Modellklassen für Kinder zwischen 1 und 12 Jahren. 

Von Laufrädern über erste Pedalräder bis hin zu Offroad-Bikes, Citybikes und Hybridvarianten. Im Folgenden stellen wir dir die Modelle von Woom vor, damit du das perfekt passende Bike für dein Kind auswählen kannst. 

Zwei Kinder fahren auf Boom Kinderfahrrädern über einen Waldweg

 

Woom Laufräder: Leicht und stabil 

Statt mit Stützrädern Fahrradfahren zu lernen, greifen immer mehr Eltern auf Laufräder zurück, um ihre Kinder in jungen Jahren an das Fahrradfahren heranzuführen. Mit Woom-Laufrädern erlernen deine Kids von Beginn an die richtige Gewichtsverlagerung in Kurven, verbessern ihr Balancegefühl und haben vor allem sehr viel Spaß am Fahrradfahren. Woom hat sich auf die Kleinsten spezialisiert und bietet entsprechende Laufräder an, die genau auf dein Kind zugeschnitten sind.  

Woom 1 

Das Woom 1 ist das bekannteste Laufrad von Woom und für Kinder ab einer Schrittlänge von 24 cm geeignet. Das Woom 1 wiegt nur 2,95 kg und zählt damit zu den leichtesten auf dem Markt. 

Produktbild Woom 1 in rot

 

Woom 1 Plus 

Der größte Unterschied zum Woom 1 ist wohl das vormontierte Trittbrett, das mit dem Woom 1 Plus geliefert wird. Hier kann dein Kind während der Fahrt seine Füße abstellen oder sogar darauf „surfen“ und lernen, die Balance im Stehen zu halten. Das Woom 1 Plus ist mit seinen 14 Zoll um 2 Zoll größer als das Woom 1 und für Kinder ab einer Schrittlänge von 36 cm geeignet. 

Produktbild: Woom 1 Plus in grün

 

Woom Einsteigerräder: Das erste Mal mit Pedalen fahren 

Wenn dein Kind bereit ist, den nächsten Schritt zu machen und von einem Laufrad auf ein richtiges Rad umzusteigen, sind die Woom Einsteigerräder eine fantastische Wahl. Diese Räder sind perfekt dafür konzipiert, den Übergang so problemlos wie möglich zu gestalten. Mit der bekannten Woom-Kombination aus Leichtigkeit, Stabilität und kindgerechter Ergonomie machen die Woom 2 und Woom 3 Fahrräder deinem Kind den Einstieg in die Welt der Pedale sehr leicht. 

Woom 2  

Optisch erinnert dich das Woom 2 sicherlich an das Woom 1 Plus. Es ist auch fast genauso groß, nur dass es zusätzliche Pedale hat, in die dein Kind nun voller Freude treten kann. Das Woom 2 ist ein idealer Start ins Fahrradfahren für Kinder, die gerade das Laufrad gemeistert haben. Es wird ab einer Schrittlänge von 40 cm empfohlen und wiegt nur etwa 5,2 kg, was es zu einem der leichtesten Fahrräder in dieser Kategorie macht. 

Produktbild: Woom 2 in gelb

 

Woom 3  

Das Woom 3 Modell bietet mit seinen 16-Zoll-Rädern viel Stabilität und Komfort und behält dabei alle Eigenschaften bei, die Woom-Fahrräder so kinderfreundlich machen – von den leicht bedienbaren (und unterschiedlich farbigen) Bremsen bis hin zum ergonomischen Sattel. 

Produktbild: Woom 3 in blau

 

Woom Crossbikes: Für volle Flexibilität 

Mit den Woom Crossbikes eröffnet sich für deine Kinder eine Welt voller Abenteuer. Die Räder sollen das Selbstvertrauen deines Kindes stärken und ihm dabei helfen, sich auch auf unebenen Strecken und längeren Fahrten wohlzufühlen. Woom Crossbikes sind eigentlich nicht nur Fahrräder: Sie sind treue Begleiter auf Entdeckungsreisen, auf dem Weg zur Schule oder auf Trails im Wald. Es gibt Modelle für Kinder von 6 bis 14 Jahren, damit kein Kind zurückbleibt. 

Woom 4 

Das Woom 4 ist ein vielseitiges Crossbike, das sich perfekt für Kinder im Alter von etwa 6 bis 8 Jahren eignet. Mit seinen 20-Zoll-Rädern und einem Gewicht von nur ca. 8,6 kg kombiniert es die Leichtigkeit eines Stadtfahrrads mit der Robustheit eines Mountainbikes (u.a. Dank des Aluminium-Rahmens). 

Produktbild: Woom 4 in lila

 

Woom 5  

Das Woom 5, geeignet für Kinder zwischen 7 und 11 Jahren, bietet mit seinen 24-Zoll-Rädern noch mehr Stabilität und Komfort. Es wiegt rund 9,2 kg und ist mit seinem Aluminiumrahmen leicht genug, um junge Radfahrer nicht zu überfordern, aber robust genug, um auch auf unebenem Gelände eine gute Performance zu liefern. 

Produktbild: Woom 5 in grau

 

Woom 6 

Für Kinder ab 10 Jahren ist das Woom 6 die perfekte Wahl. Es hat 26-Zoll-Räder, wiegt etwa 9,9 kg und ist damit das größte Modell der Crossbike-Reihe. Dieses Rad ist ideal für ältere Kinder, die längere Strecken oder anspruchsvollere Trails meistern wollen, ohne dabei auf Komfort und Sicherheit verzichten zu müssen.  

Produktbild: Wood 6 in grau

 

Woom Off & Woom Off Air Serie  

Woof Off & Woom Off Air – diese neue Serie von Woom hat es in sich. Die Räder sind superstylish und wirken wie professionelle Mountainbikes, allerdings für etwas kleinere Fahrer*innen.

Die Modelle (Woom Off Air 4 und Woom Air 4) sind extrem leicht, sehr wendig, stabil, und die Federgabel fängt die gröbsten Stöße ab (einstellbare Druck- und Zugstufendämpfung inklusive). Diese Serie ist es auf jeden Fall wert, einen genaueren Blick auf die einzelnen Modelle zu werfen. 

Woom Off 

Beginnen wir mit der Woom Off Serie. Die Woom Off-Kinderräder zeichnen sich durch ihre leichten Aluminiumrahmen, die für Geländefahrten optimierte Geometrie und hochwertige Komponenten sowie die hydraulischen Scheibenbremsen aus.

Sie sind in verschiedenen Größen verfügbar, um unterschiedlichen Altersgruppen gerecht zu werden (das Woom Off 4 und das Woom Off 5 haben wir bei Bike Club im Abo). Ein besonderes Merkmal ist die kinderfreundliche Bedienbarkeit, die es den kleinen Fahrer*innen ermöglicht, das Bike sicher zu kontrollieren und gleichzeitig den Spaßfaktor hochzuhalten. 

Produktbild Woom Air Kinderfahrrad in schwarz

 

Woom Off Air 

Die Woom Off Air Serie (wie etwa das Woom Off Air 4 für Kinder ab 6 Jahren) geht noch einen Schritt weiter und bietet zusätzlich zu den Eigenschaften der Woom Off Serie eine Luftfedergabel.

Diese sorgt für eine verbesserte Stoßabsorption auf unebenem Gelände und lässt sich sogar individuell auf das Gewicht deines Kindes und auf das Gelände einstellen. Wahrscheinlich ist sie eine der besten Wahlen für junge Fahrradfahrer*innen, deren Herz für das Mountainbiking schlägt. 

Produktbild: Woom Off Air Kinderfahrrad in schwarz

 

Woom CityBikes: Mit Fun durch die City! 

Citybikes klingen erstmal langweilig und so, als müsstest du dein Kind von dem Fahrrad überzeugen. Nicht bei den Woom Now Modellen. Mit ihrem coolen Design, den ungewöhnlichen Features wie dem Frontgepäckträger und der Rahmentasche überzeugt dieses Modell ganz von alleine.

Die Modelle Woom Now 4, 5 und 6 sind auf verschiedene Altersgruppen zugeschnitten und stellen sicher, dass Kinder auf ihren städtischen Abenteuern gut ausgestattet sind – sicher, ergonomisch und hochwertig, so wie du es von Woom Bikes gewöhnt bist. 

Woom Now 4 

Das Woom Now 4 ist für Kinder ab etwa 6 Jahren angedacht, läuft auf 20-Zoll-Rädern und sorgt für eine stabile und sichere Fahrt durch die Stadt. Die vielen reflektierenden Elemente machen dein Kind sichtbar auf der Straße, und die vormontierten Schutzbleche sorgen dafür, dass die Kleidung deiner Kids auch an Regentagen halbwegs sauber bleibt. 

Produktbild Woom Now 4 in grau

 

Woom Now 5 

Das Woom Now 5 richtet sich an Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren. Mit der LED-Beleuchtung können deine Kids auch bei Dämmerung noch durch die Straßen ziehen, und die robusten Reifen sorgen dafür, dass sie dabei auch immer sicher im Sattel sitzen.  

Produktbild Woom Now 5 in grün

 

Woom Now 6 

Das Woom Now 6 kommt mit 26-Zoll-Rädern und ist perfekt für längere Strecken geeignet. Es bietet Jugendlichen die Möglichkeit, unabhängig und sicher durch die Stadt zu navigieren und gewinnt dein Herz durch Komfort und Sicherheit in Kombination mit einem coolen, urbanen Look, der auch deine Kids anspricht.  

Produktbild: Woom Now 6 in grau

 

Die Fragen, die Eltern uns regelmäßig über Woom Kids Bikes stellen 

Woom Kinderfahrräder kannst du vor jeder Kita oder Schule sehen, so beliebt sind sie. Doch vor dem Kauf stellen sich viele unserer Bike Club Mitglieder ähnliche Fragen, wenn es um die Entscheidung für oder gegen ein Woom Kinderfahrrad geht. Wir haben die häufigsten dieser Fragen für dich gesammelt. 

In welchem Land werden die Fahrräder von Woom hergestellt? 

Wie bereits zu Beginn dieses Artikels erwähnt, haben Woom-Fahrräder ihre Wurzeln in Österreich, wo das Unternehmen 2013 gegründet wurde. Die Fahrräder werden dort mit größter Sorgfalt und einem starken Fokus auf Qualität und Nachhaltigkeit konzipiert. Doch, obwohl die Endmontage der Räder in Europa erfolgt, werden die einzelnen Komponenten global bezogen, um eine optimale Kombination aus Leistung, Qualität und Kosten zu gewährleisten. 

Für welche Altersgruppe sind die Fahrräder von Woom am besten geeignet? 

Woom-Fahrräder sind speziell für Kinder entwickelt worden und decken ein breites Altersspektrum ab. Sie starten mit Modellen für Kinder ab einem Jahr und bieten Modelle bis zu einem Alter von etwa 14 Jahren. Das Besondere an Woom ist, dass jedes Fahrradmodell speziell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der jeweiligen Altersgruppe abgestimmt ist, da sich die Bedürfnisse von Kindern innerhalb weniger Jahre stark verändern. 

Wie viel wiegen Woom-Fahrräder? 

Es gibt natürlich keine pauschale Antwort auf diese Frage, doch eines der herausragenden Merkmale von Woom-Fahrrädern ist ihr geringes Gewicht. Die Fahrräder sind im Durchschnitt um etwa 40 % leichter als herkömmliche Kinderfahrräder. Dadurch wird das Handling des Bikes einfacher für dein Kind und fördert das Selbstvertrauen beim Fahren. Ein typisches Woom-Fahrrad wiegt je nach Modell und Größe zwischen 5 und 11 Kilogramm. 

Sind Woom-Bikes für Fahranfänger geeignet? 

 Woom Original Fahrräder sind ideal für Fahranfänger*innen und für alle Kids, die viel und langanhaltenden Spaß auf ihren Rädern haben wollen. Die Modelle zeichnen sich durch stetig weiterentwickelte Sicherheitsmerkmale wie leicht erreichbare Bremsen und rutschfeste Pedale aus. Die Bremsen von Woom Bikes sind sogar verschiedenfarbig (eine schwarz und eine grün), damit dein Kind den Unterschied zwischen der Vorder- und der Hinterbremse schneller versteht. 

Kind steht neben seinem roten Woom Kinderfahrrad

Zurück zum Blog