Dein Eltern-Guide zur Wartung von Kids Bikes

Zwei Jungs sitzen auf einer Parkbanklehne im Park

 

Wie alle mechanischen Gegenstände haben auch Fahrräder Verschleißteile, die von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden müssen. Du kannst die Lebensdauer der Komponenten deines Kids Bikes verlängern, indem du vor jeder Fahrt einige einfache Kontrollen durchführst. 

Wie wird ein Kinderfahrrad gewartet? 

Zunächst ein dreistufiger Überblick über die Fahrradwartung: Wir verwenden gerne die ABC-Methode (diese eignet sich auch super, um die Kleinen mit einzubeziehen) - sie macht die Fahrradwartung wirklich so einfach wie das ABC! 

A steht für Air, also Luft:   

Alle Schläuche, auch wenn sie völlig intakt sind, verlieren mit der Zeit etwas Luft. Überprüfe, ob du genug Luft in den Reifen hast, bevor dein Kind losfährt, indem du mit Daumen und Zeigefinger auf beide Seiten des Reifens drückst (das ist ein viel besserer Indikator als nur auf die Oberseite zu drücken).  

Die Reifen sollten sich ziemlich fest anfühlen. Bei allen Reifen ist auf der Seitenwand ein Druckbereich angegeben, den sie aushalten können (bei unseren Fahrrädern liegt dieser typischerweise zwischen 35 und 65 PSI). Es ist eine gute Idee, in eine Pumpe mit Manometer zu investieren, damit du weißt, wie viel Luft du einfüllst, wenn du nachfüllen musst! 

B steht für Bremsen:  

Sicher anhalten zu können ist wohl eine der wichtigsten Dinge beim Fahrrad fahren! Nach einiger Zeit dehnen sich die Kabel und die Bremsbeläge nutzen sich ab, so dass die Bremsen möglicherweise nicht mehr so gut funktionieren wie früher. Wir bei Bike Club führen ausschließlich Kinderfahrräder ohne Rücktrittbremse. 

Überprüfe die Bremsen vorne an deinem Kinderfahrrad, indem du zuerst den rechten Bremshebel betätigst und versuchst, das Fahrrad rückwärts zu rollen, und dann den linken Bremshebel betätigst und versuchst, das Fahrrad vorwärts zu rollen. Wenn du feststellst, dass du die Bremshebel bis zum Lenker durchdrücken musst, um das Fahrrad zu stoppen, solltest du sie von einem Mechaniker reparieren lassen! 

C steht für Chain, also Kette:   

Prüfe zunächst, ob sie nicht abgefallen ist. Prüfe dann, ob sie ausreichend geschmiert ist. Das kannst du tun, indem du mit deinem Finger über den oberen Teil der Kette fährst.   

Dabei sollte auf deinem Finger ein leichter Ölfilm zurückbleiben. Wenn dein Finger aber trocken bleibt, ist es an der Zeit, die Fahrradkette zu schmieren!  

Gib ein paar Tropfen auf den oberen Teil der Kette, während du die Pedale rückwärts drehst, um sicherzustellen, dass du die ganze Kette bedeckt. Trockne dann den Überschuss ab, indem du die Kette mit einem Lappen leicht festhältst und wieder rückwärts fährst. Wichtig ist es auch, die Fahrradkette zu reinigen. 

Wusstest du, dass es auch eine Alternative zur herkömmlichen Fahrradkette gibt? Bike Club bietet nämlich auch Bikes mit Riemenantrieb an! Für 4-6 Jährige gibt es das Academy Grade 3 Belt und für 6-8 Jährige das Academy Grade 4 Belt

 

Wenn du diese Schritte befolgst, bleibt das Fahrrad deines Kindes länger in gutem Zustand und dein Kind fährt sicherer und komfortabler. Mehr über die technischen Aspekte des Radfahrens zu wissen schadet natürlich auch nie und macht das Radfahrerlebnis deines Kindes etwas sorgenfreier für dich! 

 

Junge hockt neben grünem Academy Kinderfahrrad in einem Park

Checkliste fürs Fahrradreinigen 

Die regelmäßige Reinigung deines Bikes hilft dabei, das Bike in einem guten Zustand zu halten und die Gefahr von Schäden an den Einzelteilen zu verringern. Hier sind einige Schritte, mit denen du dein Fahrrad schnell sauber bekommst und es glänzend hältst:    

  1. Spritze das Fahrrad mit einem Schlauch ab. Entferne so viel sichtbaren Schmutz wie möglich von den Reifen und dem Rahmen. 
  2. Trage Entfetter auf die Kette und den Mechanismus auf. Lass es ein paar Minuten einwirken und entferne dann den Schmutz mit einer sauberen Zahnbürste oder einer speziellen Bürste für Fahrradketten. 
  3. Verwende einen frischen Schwamm oder einen Pinsel mit weichen Borsten und mit ein paar Spritzern Spülmittel versehenes Wasser um den Rest des Bikes zu säubern.   
  4. Lass das Fahrrad in der Sonne trocknen oder trockne es mit sauberen Tüchern.  
  5. Trage Fahrradschmiermittel auf alle beweglichen Teile und das Kettensystem auf. Lasse es 5 Minuten einwirken und wische dann das überschüssige Schmiermittel weg. 
  6. Reibe den Rahmen mit einem trockenen Lappen mit Fahrradpolitur ein, damit er auch richtig schön glänzt.

 

Wie man einen Fahrradrahmen reinigt  

Um den Rahmen deines Bikes zu reinigen, solltest du ihn zunächst gründlich abspritzen, um grobe Schmutzbrocken zu entfernen. Vermeide es, mit sehr hohem Druck zu spritzen, da du nicht willst, dass Wasser in die Lager eindringt.   

Anschließend kannst du ihn, mit einem in Wasser und Spülmittel getränkten, Schwamm oder einer weichen Bürste gründlich reinigen. Ein Fahrradreinigungsmittel kann natürlich auch verwendet werden. Danach solltest du das Fahrrad trocknen.  

Zum Schluss kannst du mit einem trockenen Lappen etwas Politur auftragen, um es blitzblank zu machen. 

 

Die Reinigung der Räder 

Die Räder sauber halten bedeutet auch, das Rad sicher zu halten. Nimm eine Fahrradbürste oder einen Schwamm und schrubbe die Reifen, Speichen, Naben und Felgen gründlich ab. Drehe gelegentlich die Pedale und wische überschüssigen Schmutz von der Kette ab. Anschließend kannst du die Räder mit einem sauberen Tuch abtrocknen. 

 

Wie prüfe ich den Reifendruck am Fahrrad?  

Um den Reifendruck deines Kindes zu prüfen, drückst du einfach beide Seiten des Reifens zusammen und überprüfst, ob er sich fest anfühlt. Wenn er nachgibt und sich weich anfühlt, solltest du die Fahrradpumpe herausholen.   

Um den tatsächlichen Reifendruck zu prüfen, brauchst du einen Druckmesser oder eine Pumpe mit eingebautem Manometer. Wenn du diese an das Ventil des Fahrradreifens anschließt, wird dir der Luftdruck im Reifen angezeigt. Auf der Seite des Reifens steht der empfohlene Luftdruck, den du auf keinen Fall überschreiten solltest. 

 

Fahrrad aufpumpen: so geht’s richtig! 

Bevor du mit dem Aufpumpen beginnst, überprüfe den Luftdruckbereich auf der Seite des Reifens. Es gibt mehrere Arten von Ventilen an Fahrrädern. Vergewissere dich, dass du die richtige Pumpe für dein Ventil hast; die meisten Pumpen funktionieren allerdings universal.   

Zuerst schraubst du die Ventilkappe ab. Bei einigen Ventilen musst du zusätzlich die Sicherungsmutter oben abschrauben. Bringe nun die Pumpe an und pumpe den Reifen zwischen dem minimalen und dem maximalen Luftdruck auf. 

 

Alles über: Fahrradkette wechseln 

Es ist unwahrscheinlich, dass die Fahrradkette deines aktuellen Kinderfahrrads abgenutzt ist, bevor es Zeit für einen Austausch ist. Du kannst die Wahrscheinlichkeit, dass dies passiert, noch mehr verringern, indem du die Kette regelmäßig reinigst. Wenn die Kette doch einmal reißt oder zu stark abgenutzt ist, kannst du sie in einem Fahrradladen reparieren lassen oder selbst Hand anlegen.   

Um sie selbst auszutauschen, brauchst du spezielles Werkzeug und eine neue Fahrradkette. Zunächst musst du die Fahrradkette öffnen: Benutze das Werkzeug, um ein Glied der Kette herauszudrücken, bis die Kette reißt. Ziehe sie dann einfach heraus. Anschließend kannst du die neue Fahrradkette mit der alten messen, um sicherzustellen, dass sie die richtige Länge hat.   

Dann ist es an der Zeit, die neue Kette einzufädeln und sie auf dem kleinsten Ritzel und Kettenblatt zu befestigen. Fädle sie durch den Umwerferkäfig, lege das andere Ende über das Schaltwerk und fädle sie vorsichtig durch den Schaltwerkskäfig.  

Wenn die Kette kein Hauptglied hat, verwende dein Kettenwerkzeug, um die Kette mit dem mitgelieferten Stift zu verbinden. Eventuell musst du das überstehende Ende mit einer Zange abknipsen. Wenn du ein Hauptglied verwendest, schiebe die Hälfte des Hauptglieds auf jedes Ende der Kette und benutze ein Werkzeug, um das Glied einzurasten. 

 

Zwei Jungs fahren auf ihren Kinderfahrrädern im Park

Häufig gestellte Fragen zur Wartung von Kinderfahrrädern  

Müssen Kinderfahrräder regelmäßig gewartet werden?  

Das Fahrrad deines Kindes sollte keine regelmäßige Wartung benötigen, wenn es richtig behandelt wird. Du kannst dazu beitragen, dass es in gutem Zustand bleibt, indem du es nach einer Schlammfahrt abschrubbst und alle paar Monate gründlich wäschst. Außerdem solltest du es an einem trockenen, sicheren Ort aufbewahren, wo es vor den Elementen geschützt ist.  

Wenn das Fahrrad regelmäßig benutzt wird, empfehlen wir außerdem, mindestens einmal im Monat eine dünne Schicht Fahrradschmiermittel auf die Antriebskette aufzutragen. 

Wie viel Bar sollte ein Fahrrad haben? 

Wenn du dir nicht sicher bist, welchen Druck deine Fahrradreifen haben sollten, steht er auf der Seitenwand des Reifens. Die leichten Kinderfahrräder, die wir anbieten, haben in der Regel einen Reifendruck von 35 bis 65 psi. Bei BMX-Reifen kann der Druck manchmal höher sein, manche haben sogar einen Druck von bis zu 100 psi. Es ist wichtig, dass die Reifen immer ausreichend aufgepumpt sind, um den Verschleiß zu verringern und das Fahren zu erleichtern. 

Wie wartet man ein Kinderfahrrad? 

Um dein Kinderfahrrad schnell und einfach zu warten, kannst du diese drei Schritte befolgen. Wenn es Probleme gibt, die über diese Punkte hinausgehen, bringst du das Fahrrad am besten in eine Fahrradwerkstatt.   

  1. Überprüfe die Luft in den Reifen. Wenn sie sich nicht fest anfühlen, pumpe sie auf. 
  2. Überprüfe die Bremsen, indem du die rechte Bremse betätigst und versuchst, das Fahrrad rückwärts zu rollen. Wenn du die Bremse ganz durchdrücken musst, um anzuhalten, raten wir dir, eine*n Mechaniker*in aufzusuchen.  
  3. Prüfe, ob die Kette ausreichend geschmiert ist. Wenn nicht, schmiere sie wie oben beschrieben.   

Alle Kids Bikes, die zu uns zurückgeschickt werden, werden komplett gewartet und aufgearbeitet, bevor sie als Rebike ans nächste glückliche Kind rausgehen. Wenn du ein reBike bei uns bestellst, kannst du daher sicher sein, dass es von fachkundigen Mechaniker*innen vollständig gewartet wurde.   

Wenn du das Fahrrad länger als 12 Monate behältst, empfehlen wir dir, das Bike professionell warten zu lassen. 

Was mache ich, wenn an meinem Kinderfahrrad der Bremshebel zu weit weg ist? 

Bremsen zu können, ist eins der absolut wichtigsten Voraussetzungen zum Fahrradfahren, besonders bei unseren Kleinen. Daher sollte der Bremshebel für die Kinderhand immer gut erreichbar sein! Was tun, aber wenn dieser zu weit weg ist?  

Keine Sorge: Die Griffweite lässt sich ganz einfach mit einem Schraubenzieher justieren. Am Bremshebel befindet sich eine Einstellschraube, du erkennst sie daran, dass sie in den Bremshebel eintaucht. Wenn du diese Schraube eindrehst, bewegt sich der Bremshebel näher zum Lenker, beim Herausdrehen bewegt sie sich weiter weg.  

Wenn du mehr zum Thema Sicherheit bei Kidsbikes erfahren möchtest dann schau dir unseren Blogpost dazu an!

Wie lange sollte ein Kinderfahrrad halten?  

Ein Kinderfahrrad passt deinem Kind in der Regel ein oder zwei Jahre lang gut. Das hängt natürlich davon ab, wie schnell dein Kind wächst; wir wissen, wie plötzlich Wachstumsschübe sein können!   

Deshalb kannst du bei Bike Club dein Fahrrad jederzeit gegen ein größeres umtauschen! Falls du dein Bike nach weniger als 15 Monaten eintauschen möchtest, fällt dafür lediglich eine Rücksendegebühr von 15 € an. 

Ab welchem Alter sollte ein Kind ein Fahrrad mit Gangschaltung bekommen?  

Wann du dein Kind an die Schaltung heranführen solltest, hängt von seinen individuellen Fortschritten beim Fahren lernen ab. Für ein älteres Kind, das gerade erst lernt, kann es zu kompliziert sein. Für ein 6-jähriges Kind, das bereits sicher mit einem Tretfahrrad fährt, ist die Umstellung auf ein Fahrrad mit Gangschaltung jedoch ein guter nächster Schritt. 

Du denkst dein Kind ist bereit für eine Gangschaltung? Dann schau doch mal in unsere Auswahl an Crossbikes und Citybikes! 

 

Erschwingliche Kinderfahrräder mit Bike Club  

Du möchtest ein hochwertiges Kinderfahrrad zu einer günstigen Monatsrate für dein Kind? Dann melde dich jetzt bei Bike Club an! 

Du kannst dein aktuelles Fahrrad jederzeit gegen ein größeres eintauschen. Alle Fahrräder, die wir ausliefern, werden von unserem eigenen Mechaniker*innenteam gründlich geprüft, bevor sie verschickt werden. Als Teil der Kreislaufwirtschaft ist es unser Ziel, Abfall zu reduzieren und Eltern, die ihre Kinder auf zwei Räder bringen wollen, eine nachhaltige Option zu bieten. 

Zurück zum Blog